05
Dez

Der im nördlichen Hessen gelegene Edersee ist zwar der flächenmäßig zweitgrößte Stausee Deutschlands, fristet aber unverdient ein eher verstecktes Dasein im touristischen Sinne. Dabei hat der See im Naturpark Kellerwald-Edersee sowohl geschichtlich als auch landschaftlich eine Menge zu bieten. Und dazu gehört nicht nur seine einmalige Lage zu Füßen des Schlosses Waldeck.

Weiterlesen: Der Edersee ist reich an Überraschungen

Ein Kontrastprogramm, wie es dramatischer nicht sein könnte, erleben Besucher des Nationalparks Jasmund auf Rügen immer wieder neu: Eine Wanderung durch die ausgedehnten Buchenwälder endet nicht selten unvermittelt direkt an der bekannten Kreide-Steilküste der Insel.

Weiterlesen: Seit 10 Jahren UNESCO-Welterbe: Geburtstag in Jasmunder Buchenwäldern

Sie gelten als die wohl „putzigsten“ Vertreter der Vogelwelt und sind echte Nordländer: Papageitaucher zählen zu den Alkenvögeln, sind also Meerestaucher, und leben dementsprechend außerhalb der Brutzeit ausschließlich auf dem offenen Meer.

Weiterlesen: Papageitaucher haben Irlands Inseln als Brutrevier entdeckt

Eingebettet in eine atemberaubende Berglandschaft auf 1.200 Höhenmetern im Herzen der Tiroler Alpen bietet Seefeld für Ihren Urlaub eine ausgesprochene Vielfalt. Dazu zählt auch das Hotel Klosterbräu & Spa, welches sich in zentraler Lage von Seefeld befindet. Rechterhand des Hotels erstreckt sich eine prächtige Bergwand, deren Gipfel am Morgen die Sonne reflektieren.

Weiterlesen: Lifestyle im Hotel Klosterbräu & Spa

Dänemarks Süden mit den Inseln Lolland, Falster und Møn wird mehr und mehr zum erklärten Lieblingsziel von Naturfreunden und Besuchern, die Ruhe und Entschleunigung in unserem nördlichen Nachbarland suchen. Bis auf den Ferienort Marielyst auf Falster, der den schönsten Sandstrand Dänemarks haben soll, hält sich der touristische Ansturm in der Region in Grenzen. Dafür bieten Ziele, wie die Kreidefelsen auf Møn oder eine Tour mit dem Postboot auf dem Nakskov Fjord Naturerlebnisse ganz besonderer Art.

Weiterlesen: Durch Dänemarks Süden per Inselhopping

Stornierte Flüge, geschlossene Hotels und geplatzte Skiurlaube - ist der Corona-Winter noch zu „retten“? Wir verraten, wo in Corona-Zeiten noch spätwinterliches Gipfelglück zu finden ist und berichten live aus Crans-Montana, dem französischsprachigen Ski- und Kurort im Schweizer Kantons Wallis. Hoch über dem Rhonetal auf knapp 1500 Metern bieten die beiden Zwillingsorte ein Alpenpanorama vom Matterhorn bis zum Mont Blanc.

Weiterlesen: Walliser Winter sind länger

Es ist nun schon 90 Jahre her, als die damaligen Bahngesellschaften Rhätische Bahn, Furka-Oberalpbahn und Brig-Visp-Zermatt Bahn die mutige und visionäre Entscheidung fällten, ihre touristischen Regionen mit einem direkten Zug zu verbinden. Dieser Beschluss leitete die beispiellose Erfolgsgeschichte des Glacier Express ein.

Weiterlesen: 90 Jahre Glacier Express

Weitere Beiträge ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.