17
Mai

Im Schatten der Zugspitze: Der „wahre“ Winter rund um Garmisch-Partenkirchen

Schanze mit Kampfrichterturm. Foto: GAPA Tourismus

Europa

 

Schon die einzigartige Kulisse der Zugspitze und ihrer Nachbarn rund um Garmisch-Partenkirchen machen diesen Ort zu einem idealen Ausgangspunkt, um die alpine Natur zu entdecken.


Autor: Werner Menzel
Fotos: GAPA Tourismus


Garmisch-Partenkirchen, Apres-Ski. Foto: GAPA Tourismus

Garmisch-Partenkirchen, Apres-Ski. Foto: GAPA Tourismus


Nahezu sämtliche Berge rundherum erheben sich bis knapp an die 3000er Marke. Tiefen Schluchten mit eingebetteten Hochalmen bieten Höhepunkte, die kaum messbar sind und ein besonderer Facettenreichtum erlaubt jedem Besucher, seinen ganz eigenen Weg zu entdecken. Mit Stolz trägt Garmisch-Partenkirchen daher auch das Gütesiegel „Heilklimatischer Kurort der Premium-Class“. Mit seiner Lage inmitten atemberaubender Bergkulissen zu Füßen der 2.962 Meter hohen Zugspitze als Deutschlands höchstem Berg ist der Ort ein Inbegriff für ursprüngliche alpine Natur. Wer hier jetzt seinen Winterurlaub verleben möchte, entdeckt aber noch eine ganz andere Seite der Region.

Garmisch-Partenkirchen, Kramerplateauweg. Foto: GAPA Tourismus

Garmisch-Partenkirchen, Kramerplateauweg. Foto: GAPA Tourismus

Wintersport für jedes Niveau

Obwohl Garmisch-Partenkirchen eine erste Adresse in Sachen Wintersport ist, wird auch dem Urlauber, der sich etwas abseits des Leistungssports bewegen möchte, eine Menge geboten. Sowohl im Tal rund um den Ort, als auch in den Seitentälern werden Jahr für Jahr von den insgesamt 300 Kilometer langen Wanderwegen 110 Kilometer für Wintergäste Winter geräumt. Ein 28 Kilometer langes Loipennetz ist präpariert und kann auch von weniger geübten „Skihasen“ und Wanderern problemlos bewältigt werden.

Loipe. Foto: GAPA Tourismus
Loipe. Foto: GAPA Tourismus


Als internationaler Wintersportort mit Events von Weltruf hat sich der Ort über die Jahrzehnte ein internationales Renommee erworben. Bei den Skiweltcup-Rennen startet alljährlich das Who-is-who des alpinen Skisports. Die Weltelite der Skispringer geht beim berühmten Neujahrsskispringen auf der neuen, futuristisch anmutenden Schanze auf Weitenjagd. Modernste Liftanlagen befördern die Sportler in die Skigebiete, wo unter anderem die traditionsreiche Kandahar-Abfahrt den Wintersportlern alles abfordert.

Neujahrsskispringen. Foto: GAPA Tourismus
Neujahrsskispringen. Foto: GAPA Tourismus

Tradition und Landschaft

Trotz dieser internationalen Ausrichtung ist Garmisch-Partenkirchen aber immer ein Ort der unverwechselbaren bayerischen Traditionen geblieben: Eine Region, die Menschen und deren Kultur geprägt hat und in der jeder ein Stück näher an die Natur rückt und zu sich selbst finden kann. Einzigartige Erlebnisse für die ganze Familie bietet auch im Winter bei entsprechend stabiler Kaltwetterlage eine Wanderung durch das atemberaubende Geotop der Partnachklamm. Mit ihren rauschenden Wasserfällen und bizarren Eisgebilden gehört diese Entdeckungsreise sowohl im Sommer als auch im Winter zu den eindrucksvollsten Naturschauspielen der Alpen. An der Partnachklamm beginnen auch zahlreiche Touren in die Umgebung. So führen Wanderungen auf geschichtsträchtigen Pfaden zum Königshaus am Schachen, in dem einst König Ludwig II. residierte.

Pfeifferalm. Foto: GAPA Tourismus

Pfeifferalm. Foto: GAPA Tourismus

Handwerk trifft bodenständige Küche

Wen es nicht auf Schneeschuhen oder Skiern in die Winterwelt zieht, erlebt in Garmisch-Partenkirchen selbst die sprichwörtliche Ursprünglichkeit: Spaziergänge durch die Frühlingsstraße in Garmisch oder durch die historische Ludwigstraße in Partenkirchen lassen Tradition spürbar werden. Die prächtigen Lüftlmalereien auf den Hausfassaden erzählen Geschichten über ihre Bewohner, die Region und ihre Brauchtümer, die selbst das fremdsprachige Publikum ohne Fremdenführer versteht.

Gipfel der Zugspitze. Foto: GAPA Tourismus

Gipfel der Zugspitze. Foto: GAPA Tourismus


Bei einem Spaziergang durch die Fußgängerzone von Garmisch, vom Marienplatz bis zum Richard-Strauss-Platz verlaufend, laden traditionelle Geschäfte, aber auch namhafte Modelabels und exklusive Boutiquen zum Shoppen ein. Hochwertiges, traditionelles Handwerk – wie kunstvoll gearbeitete Trachten – trifft hier auf moderne, regionale Mode und alpinen Lifestyle. Traditionelle Handwerksbetriebe wie Goldschmiede und Haferlschuh-Hersteller sind rund um die historische Ludwigstraße in Partenkirchen beheimatet. Ein Stück unverwechselbarer Lebensart spiegelt sich auch in der hervorragenden Küche wider. Sie reicht von berühmten bayerischen Schmankerln über moderne, vollwertige Küche mit Bio-Produkten aus der Region bis hin zu erlesenen Speisen in edlen Gourmet-Restaurants. Für jeden Geschmack ist etwas Passendes dabei. – So wird dann auch das Aprés Ski zum individuellen Erlebnis.

Weitere Informationen

www.gapa.de
www.fremdenverkehrsverein-garmisch-partenkirchen.de


Anzeige TZ-GC1-728x250 GAS

Anzeige [TZ|B03|300x600]
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.